PlantaVet PlantaHepar Tabletten 300 Tabl

Preis: €53,10
Die Produktpreise und Verfügbarkeit sind genau wie der % s freibleibend. Jeder Preis und VerfügbarkeitsInformationen über % s die zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigt werden , werden beim auf das Produkt angewendet.
Auf Lager.
DIE INHALTE DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT.

Produktmerkmale

Plantavet PlantaHepar ist ein Nahrungsergänzungsfuttermittel für Hunde, Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen. Es dient zur Unterstützung des Leberstoffwechsels. WIE WIRKT PLANTAVET PLANTAHEPAR? PlantaHepar ist ein Ergänzungsfuttermittel mit Kräuterextrakten und Hefe für Hunde, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen zur Unterstützung des Leberstoffwechsels. Pflanzliche und mineralische Biostimulatoren regen die Verdauung und die Stoffwechselfunktion der Leber und damit ihre Regeneration an. Sie können so ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen bei gestörter Funktion der Leber und in der Rekonvaleszenz eingesetzt werden. Mariendistel: Die Mariendistel gilt als Leberschutzstoff Nummer eins. Sie kann zur Vorbeugung toxischer Leberschäden und zur unterstützenden Behandlung bei chronisch entzündlichen Lebererkrankungen und Leberzirrhose eingesetzt werden. Artischocke: Artischocke fördert die Gallenproduktion und den Gallenfluss. Sie hat leberregenerierende Eigenschaften und schützt die Leber durch antioxidative Wirkung vor freien Radikalen. Enzianwurzel: Enzianwurzel ist die am häufigsten verwendete Bitterstoffdroge. Enzian reizt die Geschmacksnerven und bewirkt so vermehrte Speichel-, Magensaft- und Gallensekretion. Schafgarbe: Schafgarbe fördert die Sekretion von Magensaft und Galle und damit die Verdauung. Sie findet Anwendung bei Appetitmangel, krampfartigen Beschwerden im Magen-Darm- und Gallenbereich sowie bei Verdauungsstörungen. Teufelskralle: Die Teufelskralle hat neben ihrer schmerzlindernden und entzündungshemmenden Wirkung bei degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates noch eine sehr viel "ältere" Wirkung, die die indigenen Völker Südafrikas schon lange zu nutzen wissen, den Einsatz bei Appetitlosigkeit und dyspeptischen Beschwerden (= Oberbauchbeschwerden wie Übelkeit, Aufstoßen, ...).

Keine Bewertungen vorhanden. Sei der erste der eine Bewertung schreibt.